Neues von uns auf...

facebookyoutubepicasawikipedia

News

12.03.2015 - 11:27
Unser vierteljährlicher Rundbrief enthält wieder interessante Neuigkeiten von Helfen ohne Grenzen!
15.01.2015 - 17:19
Bitte unterstützen Sie unsere Vereinstätigkeit
12.01.2015 - 10:44
Richtungsweisendes Pilotprojekte ein voller Erfolg
22.12.2014 - 17:40

Rundbrief

Webhosting mit Host Europe

LESEN SIE ALL UNSERE NEWS AUF FACEBOOK. EINFACH HIER UNTEN KLICKEN

LESEN SIE UNSERE NEWS AUF FACEBOOK. EINFACH HIER KLICKEN 

Rundbrief Februar 2015

Unser vierteljährlicher Rundbrief enthält wieder interessante Neuigkeiten von Helfen ohne Grenzen!

Mitglied oder Freund von Helfen ohne Grenzen werden


Möchten Sie unseren Verein aktiv unterstützen? Werden Sie Mitglied von Helfen ohne Grenzen!

Von unseren Mitgliedern erwarten wir gelegentliche Mitarbeit und vor allem Unterstützung beim Spendensammeln durch Verbreitung unserer Aufrufe, Verteilung von Prospekten und Flugblättern oder auch bei der Organisation von Spendenabenden etc.

Klicken Sie hier, um Mitglied von Helfen ohne Grenzen zu werden.

UNESCO besucht unsere Projekte in Thailand

Wir haben es geschafft! Unser richtungsweisendes Pilotprojekt an der Parami und der Ah Yone Oo Schule, das die Anerkennung der Zeugnisse in Burma der - in ihre Heimat zurückkehrenden - Migrantenkinder ermöglicht, hat auch in Thailand großes Aufsehen erregt. Jetzt haben eine Delegation des Unterrichtsministeriums von Thailand und die UNESCO uns besucht, um sich unser Pilotprojekt genauer anzuschauen. Die Folge: große Aufmerksamkeit, viele Berichte und Interviews in den thailändischen Medien, und nun ein großer Artikel in der renommierten Bangkok Post. 

Der Tätigkeitsbericht 2013

Hier unser Tätigkeitsbericht mit allen Zahlen und Fakten zum Downloaden:

Tätigkeitsbericht 2013 als Website aufrufen

Projekt Zukunft

 

Um die Zukunft von Helfen ohne Grenzen zu sichern, haben wir das PROJEKT ZUKUNFT gestartet. Wir haben Verantwortung für unsere Betreuten übernommen; ein Ausfall bei Helfen ohne Grenzen würde tausende Kinder in schwere Bedrängnis bringen.

Unser Ziel ist es nun, genügend Mittel für unsere Verwaltung zu sammeln, damit wir eine professionelle Mitarbeit für Öffentlichkeitsarbeit und das Spendensammeln einstellen können, da wir von den erhaltenen Spenden nichts für unsere Verwaltungsausgaben verwenden.

Wir benötigen mindestens 50.000 Euro, um unser PROJEKT ZUKUNFT starten zu können. Wir haben einen „Fördertopf“ eingerichtet, in welchen Beiträge ab 250 Euro als Einmalunterstützung eingezahlt werden können. Der Beitrag kann von der Steuer abgezogen werden. Außerdem bieten wir unseren UnterstützerInnen auch einige öffentlichkeitswirksame Leistungen, die im Konzept dargelegt sind.

Danke, dass Sie uns helfen, diesen nächsten Schritt in unsere Zukunft zu machen!


Unsere Unterstüzer:

Beiträge ab 2.500 €

  • Anonyme Spende
  • Peter Brodtbeck
  • Familie Senftleben
  • Spenden im Gedenken an Helmut Wolf 
    (Nach Rücksprache mit den Angehörigen)

Beiträge 1.000 € bis 2.499 €

Beiträge 250 € bis 999 €

  • Arunda OHG
  • Johannes Engl
  • Ruben Erlacher
  • Horst Gutweniger
  • Peter Heinz Hager
  • Instalbau OHG
  • Margarete Kerschbaumer
  • Zeno Kerschbaumer
  • Alois Lageder AG
  • Antonio Lageder
  • Longogroup
  • Barbara Mayr
  • Alexia Perathoner
  • Heidi Schwienbacher
  • Ivo Maran und Rosma Steinlechner
  • Berta Maria Winkler
  • Paul Zanon
  • Marlene Zingerle

 

Video vom Besuch des Landeshauptmanns in Mae Sot online

12 minütiger Film über den Besuch des Landeshauptmanns Durnwalder, Landesrat Thomas Widmann und Kabinetschef Klaus Luther in Mae Sot.

Landeshauptmann lobt Arbeit von Helfen ohne Grenzen

Presseaussendung des Landesamtes

LH Durnwalder in Mae Sot: "Beispielhaft vernetzte Entwicklungszusammenarbeit"

Als vorbildhaft hat Landeshauptmann Luis Durnwalder die Arbeit der Hilfsorganisation "Helfen ohne Grenzen" zugunsten der birmanischen Flüchtlinge im Nordwesten Thailands bezeichnet. Seit gestern (Donnerstag, 10. Jänner) hält sich der Landeshauptmann im Rahmen seiner diesjährigen Projektreise in der Grenzregion zwischen Thailand und Myanmar/Birma auf, wo das Land Südtirol 28, die Region neun Projekte mitgetragen hat.

Schokolade macht satt